Kindertheater

Posted by John Smith on July 5th in General.
Kindertheater


Das Theater faszinierte schon immer sowohl Erwachsene als auch Kinder. Während die Erwachsenen eher Stücke, welche einen gewissen kulturellen Wert aufweisen bevorzugen, müssen Kindertheater sich voll und ganz auf die Bedürfnisse der Kinder einlassen.

Hier ist es sehr wichtig, dass das Theaterstück zum einen erlebbar ist und zum anderen, von den Zuschauern verstanden werden kann. Sehr beliebt sind Theaterinhalte, welche sich mit dem Leben des Kindes beschäftigen.

In vielen Theatervorstellungen, kann das Kind auch aktiv mitwirken, bzw. wird irgendwie in die Handlung einbezogen, was dann wiederum dem Kind die Möglichkeit zu einem besseren Erleben gibt.

Während früher die Kindertheater in der Regel auf die Form des Puppentheaters zurückgriffen, sind in den letzten Jahren sehr viele neue Arten entstanden. Hier ist zum Beispiel das Kleinstkinder Theater, das Tanztheater oder auch das Klassenzimmertheater zu nennen.

Ein sehr beliebter Aspekt des Theaters für Kinder, ist die Tatsache, dass häufig die Akteure zu den Kindern kommen. Es werden Aufführungen in Schulen, Kindergärten, sowie bei anderen Veranstaltungen gerne angeboten.

Vor allem bei Geburtstagen, ist es oft sehr gefragt ein Zaubertheater zu engagieren. Die magische und für die Kinder oft unbegreifliche Welt, zieht sie immer wieder in den Bann der Künstler.

Kindertheater gibt es in Deutschland in jeder größeren Stadt, wo bei Köln, Berlin und Frankfurt die bekanntesten Theater, dieser Kategorie aufweisen.

Der pädagogische Wert solcher Veranstaltungen, aber auch die Unterhaltung, welche die kleinen Zuseher erfahren sind es, was viele Familien zu den Vorstellungen der Schauspieler, bzw. Künstler gehen lässt und so sind auch immer mehr Schulen dazu bereit, den einen oder anderen Inhalt des Unterrichts, als Thema eines Theaterstückes zu präsentieren.

Geht man davon aus, dass die Kinder in der Regel sehr viel Zeit am PC oder an irgendwelchen Multimediaspielen verbringen, kann ein Theater für Kinder, zumindest einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass sie sich mit anderen Freizeitgestaltungen beschäftigen.